C4FM-Bridge DL-Hamburg, Funktionsschema

Die Verbindung unserer beiden C4FM-Räume in den beiden Netzen Wires-X und YSF wird über eine Bridge-Verbindung im DMR-Brandmeisternetz ermöglicht.

Der Wires-X-Node "OE9XMV-ND" wird seitens des Brandmeister-Netz automatisch in unseren Raum "DL-Hamburg" im Wires-X-Netz geschaltet. Ebenso wird der Brandmeister-Server "2622-DL" automatisch in unseren YSF-Raum "DE-DL-Hamburg" geschaltet. Als Verbindungs-TG wird die neue Talkgroup 26421 "C4FM-Hamburg" aktiviert, zu der beide Räume sprechen. Siehe nachfolgendes Schaubild. (Auf Bild klicken für eine größere Darstellung).

YSF Wires X Bridge

So ist also zunächst eine Verbindung zwischen beiden Räumen möglich, parallel dazu liegt ein C4FM-Gespräch aber auch als DMR-Gespräch mit der TG26421 vor und kann damit überall auf der Welt über einen DMR-Repeater empfangen werden, wenn man die TG durch drücken der PTT gebucht hat.Dabei bitte beachten, dass man im DMR-Netz etwas leiser spricht oder das Mikrofon etwas weiter entfernt hält, weil die Modulation aus dem DMR-Netz leider etwas zu laut in das C4FM-Netz übertragen wird.

Aber das ist nicht die Hauptfunktion. Daher haben wir uns bei DB0FS in Hamburg auch dazu entschieden, die neue "C4FM-Hamburg"-TG nicht statisch auf den TS2 zu routen. Man kann sie also nicht automatisch immer über DB0FS abhören. Sie kann dafür aber auch gern temporär auf dem TS1 aktiviert werden. So ist die Freiheit, eine Verbindung zwischen DMR und C4FM auf unseren Hamburger Repeatern zu ermöglichen, sogar noch ein Stückchen größer, als bei einer festen Verbindung auf nur einem Timeslot (TS).

Durch Benutzung der TG26421 im DMR-Netz kann man natürlich von überall auf der Welt zu unserem C4FM-Repeater und den beiden C4FM-Räumen rufen. Vorraussetzung ist dabei, dass das C4FM-Relais DB0FS sich auch im Wires-X-Raum "DL-Hamburg" befindet. Hat ein HAM unser Relais in einen anderen Raum geschaltet, dann kommt ein Ruf über die TG natürlich nur in den Räumen an und nicht über das Relais. Aber das ist eben die flexible Benutzungsmöglichkeit eines C4FM-Wires-X-Relais.

Zusätzlich ist unser YSF-Raum seit 2021 auch mit dem EUROPELINK-Raum von PA7LIM verbunden. Dies erfolgt über den Node "DL-LINK" vom EUROPELINK-Projekt-Team. Siehe dazu den Bericht YSF-Projekt-EUROPELINK.

So eine Bridge lebt nun von vielen automatisierten Verbindungseinwahlen, es kann also immer mal wieder vorkommen, dass die Bridge irgendwo mal hakt. Dies ist bei einem so komplexen Verbindungssystem leider nicht zu vermeiden. Anschauen kann man sich die Verbindungen zumindest im YSF-Netz auf unserem Dashboard.

YSF Dashboard


Erweiterung, Verbindung zum TGIF-Netz:

Mit dem relativ jungen DMR-TGIF-Netz ist eine weitere Verbindung hinzugekommen. Der Vorteil beim TGIF-Netz ist, dass man Schnittstellen für Bridge-Funktionen selber in der Hand hat. Somit wurde von uns (Andree und Edgar) auf dem YSF-Reflektor-Raspi eine Weiterleitung zum TGIF-Netz mit der TGIF-TG26421, in Analogie zur BM-TG, eingerichtet, um unter anderem weitere Tests in diesem Netz zu erproben.

Man wird also einerseits im TGIF-Netz auf der dortigen TG26421 gehört, bzw. kann andrerseits aus dem TGIF-Netz in das C4FM-Netz und zum BM-Netz sprechen.

Hier sei auf den Artikel "DMR-Betrieb im TGIF-Netz" im Bereich Hotspot verwiesen, der den Betrieb im TGIF-Netz über einen MMDVM-Hotspot beschreibt.

 

Wir wünschen der Funk-Gemeinde viel Spaß mit unserem C4FM/DMR-Projekt über beide C4FM- und DMR-Netze.

Edgar, DD3XK, Andree, DG7DK